Soziale Woche

Soziale Woche der 10. Klassen

Was ist das?

Menschen mit Behinderungen an die Hand nehmen, Kinder mit Lernschwäche bei den Hausaufgaben unterstützen, Senioren betreuen, Menschen in einer Flüchtlingsunterkunft beraten oder geistig behinderten Menschen im Alltag helfen. Dies sind alles Aufgaben, welche die Schülerinnen und Schüler normalerweise nicht lösen müssen, doch während der "Sozialen Woche" können diese Anforderungen durchaus auf die Teenager zukommen. Zum 23. Mal setzten sich SchülerInnen der 10. Jahrgangsstufe mit den sozialen Werten unserer Gesellschaft auseinander und konnten Erfahrungen sammeln, die so nicht im Lehrplan stehen.

Perspektivwechsel

Als Vorbereitung dazu fand das Projekt „Perspektivwechsel“ im Januar im Carl-Orff-Gymnasium mit Gästen von "Gemeinsam Mensch e.V." statt. Menschen mit verschiedenen Behinderungen kommen an die Schule, um den SchülerInnen einen Einblick in ihr Leben und ihren Alltag zu geben. Die SchülerInnen erhalten Informationen zu den medizinischen Ursachen der Behinderungen, den Auswirkungen auf die Alltagsbewältigung und dürfen in verschiedenen praktischen Übungen selbst erfahren, wie sich z.B. eine Gehbehinderung, Spastik oder Sehbehinderung auswirkt.