Betriebspraktikum

Betriebspraktikum

Seit dem Schuljahr 2007/2008 gibt es am COG für die Schüler der 9. Jahrgangsstufe ein verpflichtendes Betriebspraktikum in der vorletzten Schulwoche vor den Sommerferien. Der Begriff "Betrieb" ist sehr weit gefasst und umfasst beispielsweise auch Arztpraxen, Architekturbüros, Anwalts- und Steuerkanzleien, Banken, soziale Einrichtungen.

Die Schüler sollen im Rahmen des Praktikums nicht nur erste Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt gewinnen. Auch sollen sie die körperliche und geistige Beanspruchung durch die Arbeit sowie die berufliche und menschliche Atmosphäre in einem Betrieb kennenlernen. Sie können Einsichten in Arbeitsabläufe gewinnen und erkennen die Bedeutung von Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Ausdauer für den reibungslosen Arbeitsablauf.

Betriebspraktikum 2016 Betriebspraktikum 2016

Zum Ablauf des Praktikums:

  • Die Schüler suchen sich selbstständig eine Praktikumsstelle, die ihren persönlichen Vorstellungen (Wohnortnähe, bevorzugtes Arbeitsgebiet bzw. Unternehmen usw.) entspricht.
  • Schülern, die ohne eigenes Verschulden keinen Praktikumsplatz finden können, kann das Carl-Orff-Gymnasium bei der Beschaffung helfen, wenn durch Vorlage entsprechender Bewerbungen nachgewiesen werden kann, dass trotz eigener Bemühungen keine Praktikumsstelle gefunden werden konnte. Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass bis auf einige wenige Ausnahmen alle Schüler selbstständig einen Praktikumsplatz organisieren konnten. Die Mehrheit der Schüler (schätzungsweise zwei Drittel) schaffte dies auch ohne Mithilfe der Eltern.
  • Die Schüler sind während des Praktikums unfallversichert. Zusätzlich wird eine Haftpflichtversicherung zum Preis von 1,50 € pro Schüler abgeschlossen.
  • Während des Praktikums müssen alle Schüler einen Bericht schreiben, anhand dessen sie sich in der Woche nach dem Betriebspraktikum mit ihren Mitschülern austauschen.
  • Die Klassleiter und stellvertretenden Klassleiter besuchen während der Praktikumswoche so viele Schüler wie möglich vor Ort.
  • Das Carl-Orff-Gymnasium kann Kosten, die für die Fahrt zum Praktikumsbetrieb entstehen, nicht übernehmen.

Die bisherige Resonanz auf das Praktikum war äußerst positiv. Wie aus den Praktikumsberichten hervorgeht, konnten alle Schüler einen großen Nutzen aus der Praktikumswoche ziehen. Auch das Auffinden geeigneter Praktikumsbetriebe stellte kein Problem dar. Hervorgehoben werden muss auch, dass sich alle Betriebe, die die Lehrer bisher in der Praktikumswoche besucht haben, sehr positiv über unsere Schüler äußerten und die Durchführung eines Praktikums sehr begrüßten.

Übersicht

Downloads

Hier kann man sich die Anschreiben und Formulare herunterladen.

Reflexionen

Auf dieser Seite kann man die Gedanken der Schüler*innen über ihr geleistetes Praktikum nachlesen.