Mausefallenautorennen

Mausefallenautorennen der Klasse 8c

Meine Damen und Herren! Ich begrüße Sie hier aus der Aula im COG. Das große Rennen beginnt. Am Start macht sich schon das erste Auto bereit. Die Mausefalle wird gespannt und es geht los. Es fährt und fährt und schafft 9,17 Meter. Ein guter Anfang! Es geht weiter mit Auto zwei. Ein extra langer Wagen mit breiten Hinterreifen und einem Vorderrad. Es schafft ganze 8,52 Meter. Auto drei fährt und driftet auf einmal. Es schafft nur 7,45 Meter. Aber jetzt geht das Auto mit der Startnummer 4 an den Start. Eine Konstruktion, die die Hinterreifen mit den Vorderreifen verbindet. Es fährt los und ... was ist denn das??? ... es bleibt nach 60 Zentimetern stehen. Da ist irgendwas schief gelaufen. Aber zum Glück ist es später nochmal dran, denn jedes Auto fährt zweimal. Auto 5 kann leider nicht mitfahren, denn es ist gestern noch kaputt gegangen. Aber dafür freuen sich die Mädchen dieses Autos über den Preis für das schönste Kunstwerk. Inzwischen ist auch schon Nummer 6 gefahren. Es waren 3,30 Meter.

Und so zieht sich das große Rennen. Es kommen immer mehr Zuschauer und bestaunen die Autos. Diese wurden sehr unterschiedlich konstruiert. Mal mit drei Reifen, ein anderes Mal mit vier. Viele wurden aufwendig verziert und bei anderen ist nur das Nötigste da.

Die zweite Runde ist bisher nicht so spektakulär verlaufen. Die meisten Autos sind ein bisschen mehr oder weniger gefahren wie davor. Das Auto Nummer 4 fährt diesmal leider nur 30 cm. Und jetzt ein zweites Mal die 3. Es fährt und fährt diesmal gerade und es schafft ... 14,50 Meter!!! Das ist das Doppelte des ersten Versuchs und damit der Sieger des Tages! Lenny und Dominic freuen sich auf die mündliche 1 als Sieger. Auf Platz zwei: Auto 2 von Jonas, Robert und Konrad, und auf Platz drei ist das Auto Nummer 1. Es war sehr spannend, ich verabschiede mich von Ihnen.

Live für Sie aus dem COG – Ihr Herr Maus