NATO-Schülerwettbewerb

PROJECT–NATO

Bombenstimmung oder wie sicher ist die Welt

COG nimmt am Wettbewerb zur Geschichte und Zukunft der NATO für Schulklassen des Amerika-Hauses teil.

NATO-Schülerwettbewerb

Aus Anlass des 70-jährigen Jubiläums der NATO-Gründung rief die Stiftung Bayerisches Amerikahaus in Zusammenarbeit mit dem US-Generalkonsulat München alle Schulklassen an bayerischen Schulen auf, die Geschichte der NATO kreativ zu inszenieren und die Klasse 10a folgte diesem Ruf mit einem selbstgeschriebenen Sketch. Ein dritter Platz war uns sicher.

Auf Basis der Karikatur von Jupp Wolter mit dem Titel „NATO 1990“, die drei NATO-Matrosen vor einem auf dem Trockenen sitzenden Ruderboot zeigt, die unschlüssig in die Ferne nach Osten blicken, ob die „Rote Flut“ zukünftig komme oder nicht, sowie, angesichts der Situation des Jahres 1990 und des Zusammenbruchs des Ostblocks, sich fragen, ob sie nun beschäftigungslos seien, thematisierten wir die internationale Gefahrenlage der NATO von heute. Aus nationaler Sicht einzelner Mitglieder des Verteidigungsbündnisses, die sich jeweils unterschiedlicher Folgen des Klimawandels und der Globalisierung ausgesetzt sehen, kamen wir zu dem Schluss, dass die Welt des Jahres 2019 mehr denn je Frieden braucht. Doch sehen Sie selbst!