Lesetipp 9

Zwischen Licht und Finsternis

Informationen:

  • Autorin: Lucy Inglis
  • Verlag: Carlsen
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Seiten: 400
  • Ausgabe: Hardcover
  • Preis: 19,99 €
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Inhalt:

Lesetipp

Lily ist Hackerin und unterstützt mit ihren „Recherchen“ ihren alleinerziehenden Vater bei seinem Anwaltsjob. Als sie sich eines Tages in die Überwachungskameras von London hackt, sieht sie eine verdächtige Person, die kurz darauf die Kamera zerstört. Wenig später begibt sie sich selbst an den Ort, wird dabei jedoch von einem zweiköpfigen Hund angegriffen und fast getötet. Erst die Bluttransfusion des mysteriösen Regan lässt sie überleben, nein, heilt sie sogar komplett, ohne eine Narbe zu hinterlassen. Er ist es auch, der ihr von der Dunkelheit, dem Chaos und den „bösen“ Eldriten erzählt, die er in seinem „Security-Job“ davon abhält, die Altstadt von London zu betreten. Doch es tauchen immer mehr von ihnen auf- und gleichzeitig verschwinden immer mehr Mädchen. Lily und Regan folgen gemeinsam den Spuren, gewillt, London zu beschützen.

Bewertung:

Lucy Inglis wirft den Leser bereits in den ersten Kapiteln direkt ins kalte Wasser und schickt die Protagonisten in einen Kampf mit mystischen, zweiköpfigen Hunden. Spätestens nach dem Auftritt des Retters Regan und dessen Bluttransfusion hat die Autorin das Herz des Lesers gepackt und sie mit Leib und Seele an das Buch gefesselt. Weiterhin wird der Leser auch direkt mit der fiktiven Fantasy-Welt Lilys konfrontiert, was den einen oder anderen vielleicht anfangs überfordern mag, aber sobald man einen Überblick gewonnen hat, ist eine gewisse Faszination für diese komplett überraschende, magische Welt garantiert.
Zusammenfassend kann man sagen, dass der Leser zu Beginn des Buches oftmals überfordert sein mag, allerdings gleichzeitig mit den Charakteren wächst, da sie mit Lily zusammen diese neue Welt entdecken und spätestens ab Mitte des Buche reißen einen dir gemeinsamen Abenteuer von Lily und Regan mit.