Lesetipp 8

Der Sommer der Eulenfalter

Informationen:

  • Autorin: Elisa Kruse
  • Verlag: Carlsen
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Seiten: 320
  • Ausgabe: Hardcover
  • Preis: 13,99 €
  • Altersempfehlung: 11 Jahre

Inhalt:

Lesetipp

In dem Buch „Sommer der Eulenfalter“ geht es um die zwei zwölfjährige Mädchen Stella und Angel, die beide bei Stellas Großtante Louise leben. Die beiden Mädchen können sich aufgrund ihrer komplett verschiedenen Charaktere nicht besonders gut leiden, und gehen einander größtenteils aus dem Weg.
Doch eines Morgens liegt Louise tot in ihrem Sessel und Stella und Angel befinden sich in einer nie gekannten, scheinbar aussichtslosen Situation. Aus Angst vor den Konsequenzen, die die Bekanntmachung von Louises Tod mit sich bringen würde, nämlich, dass Stella in ein Heim käme und Angel zu ihrer siebten Pflegefamilie, entschließen sich die beiden, es zu verheimlichen und vergraben Stellas Großtante im Kürbisbeet. Von nun an werden die beiden alltäglichen Dingen und kleineren Problemen gegenübergestellt, wie Louises berühmten Blaubeerkuchen zu backen, ihre Ferienhäuser zu vermieten und vor allem zu verheimlich, dass Louise nicht mehr am Leben ist.
Doch wie lange schaffen sie es, ihr Lügengerüst aufrecht zu erhalten? Denn nicht mal Stellas Haushaltsratgeber und Angels Kämpfernatur können alle Probleme bewältigen.

Bewertung:

Bevor man anfängt zu lesen, werden sich viele sicherlich denken, dass es schwer wird, sich in die Köpfe zweier Zwölfjähriger zu versetzen. Doch ganz im Gegenteil: Sara Pennypacker schafft es, den Leser sofort mitzureißen und im Laufe des Buches wächst einem jedes der Mädchen durch ihren eigenen Charakter und ihre Entschlossenheit ans Herz. Zudem bringt das Buch den Leser immer wieder dazu, sich Gedanken zu machen, wie man selbst als Zwölfjährige darauf mit einer derartigen Situation umgegangen wäre.
Die Geschichte der beiden hat sowohl Höhen als auch Tiefen und die Mädchen werden immer wieder auf harte Proben gestellt und müssen Entscheidungen treffen, wobei Zweifel und die Angst immer wieder eine große Rolle spielen.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch absolut lesenswert, da ich mich sehr gut in die Charaktere, besonders in Stella, hineinversetzen konnte und auch ihr Umfeld und die anderen Personen so gut beschrieben werden, dass man sich fühlte, als wäre man selbst dabei.

  • Elisa Kruse
  • 03. Oktober 2017
  • Unbekannt