Pädagogische Ziele

Offene Ganztagsschule

Grundsätze und pädagogische Ziele

Unter Berücksichtigung der Interessen und Bedürfnisse der Schüler/innen, bietet die Offene Ganztagsschule des Carl-Orff-Gymnasiums ein bedarfs- und situationsorientiertes Angebot. Die Schüler/innen sollen sich angenommen fühlen und gerne in die Betreuung kommen. Sie haben die Möglichkeit sich kreativ und phantasievoll zu beschäftigen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entwickeln und den eigenen Bedürfnissen nach Ruhe- und Bewegung nachzukommen.

Durch die Veränderung der Lehr- und Lernkultur zur besseren Förderung der Schüler/innen, wird das Sozialverhalten und die Sozialkompetenz weiterentwickelt und die Selbständigkeit und Eigenverantwortung gestärkt. Eigenverantwortliches und gemeinschaftliches Miteinander fördern die Identifikation mit der eigenen Schule und entwickeln ein verändertes Verständnis vom Lebens- und Gestaltungsraum Schule. Das Einüben und Praktizieren von Empathieverhalten, stärkt die Fähigkeit zu einem respektvollen Miteinander und schafft ein vertrauensvolles Klima innerhalb der Offenen Ganztagsschule.

Das Angebot der Hausaufgabenbetreuung ist ein Angebot der Hilfe zur Selbsthilfe. Beim Erledigen der Hausaufgaben erhalten die Schüler /innen die notwendige Hilfe. Sie werden zum selbständigen Arbeiten angeleitet. Die Eigenverantwortung der Schüler/innen für die Hausaufgaben wird gefördert. Die Auseinandersetzung mit Konfliktsituationen und das Erlernen von und das Umgehen mit Konfliktstrategien führen dazu, dass Konflikte zu kreativen Lösungen führen und die Schüler/innen ihre eigenen Verhaltensweisen besser kennen lernen und einschätzen können. Das Aufzeigen und das Erkennen von Grenzen ist eine Orientierung für die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen.