Fächerportal > Deutsch > Jugend debattiert

Jugend debattiert

1. Platz für Anna Devingtel (9a) im "Jugend debattiert"-Regionalwettbewerb

Am vergangenen Donnerstag, den 16.02.2017 fand am Gymnasium Dorfen der "Jugend debattiert"-Regionalwettbewerb Oberbayern-Ost statt. Nach zwei anspruchsvollen Vorrundendebatten zu den Themen "Sollen im Deutsch-Unterricht regelmäßig längere Gedichte auswendig gelernt werden?" und "Soll eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung eingeführt werden?" gelang es Anna Devingtel aus der 9a, sich für das folgende Finale zu qualifizieren. Als Pro-1-Rednerin, der verantwortungsvollsten Position in der Debatte, konnte sie in allen vier Beurteilungskriterien (Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft) uns als Zuschauer sowie auch die Juroren voll überzeugen: Nach der Streitfrage "Sollen die Bußgelder für Verschmutzungen des öffentlichen Raumes angehoben werden?" belegte Anna sensationell im ersten Jahr der Teilnahme des Carl-Orff-Gymnasiums am Wettbewerb den 1. Platz! Wir gratulieren ihr sehr herzlich zu diesem großartigen Erfolg und bedanken uns bei allen mitgereisten Debattanten und Juroren für die starke Unterstützung!



Anna Devingtel nimmt nun nach einem mehrtägigen Siegerseminar, das sie als Preis gewonnen hat und bei dem sie ihre Redegewandtheit weiter schulen kann, am 3. April 2017 am Landeswettbewerb in München teil. Schon jetzt drücken wir die Daumen!

Sebastian Streidl, Schulkoordinator "Jugend debattiert"

Überzeugende Argumente - Anna Devingtel und Celina Renner gewinnen

Mit der Streitfrage „Soll jeder Schultag am COG mit einer Stunde Fitness beginnen?“ begann die Vorrunde des ersten Schulwettbewerbs „Jugend debattiert“ am COG. Zuvor hatte jede 9. Klasse nach Durchführung der entsprechenden Unterrichtseinheit in einem Klassenwettbewerb die jeweils zwei besten Debattanten ermittelt, die dann am 19.01.2017 zum Schulwettbewerb antraten. Eigens ausgebildete Juroren, die ebenfalls zu den Mitschülern aus den 9. Klassen gehören, bewerteten gemeinsam mit den Projektlehrern die nach strengen Regeln durchgeführten Debatten, um die vier punktbesten Debattanten der Qualifikationsrunde zu ermitteln.



Über die „Einführung einer Klarnamenpflicht für die Nutzung von Sozialen Medien“ debattierten anschließend die vier Vorrundensieger Marie Baier (9e), Anna Devingtel (9a), Celina Renner (9c) und Isabel Uffinger (9d). Vor 60 Schülerinnen und Schülern der 9. Jahrgangsstufe hatte schließlich Anna Devingtel im Finale die schlagkräftigsten Argumente und wurde denkbar knapp von einer fünfköpfigen Jury zur Schulsiegerin gekürt.

Anna Devingtel wird nun zusammen mit der Zweitplatzierten Celina Renner versuchen, sich am 16.02.2017 beim Regionalwettbewerb Oberbayern-Ost am Gymnasium Dorfen gegen weitere Schulsieger durchzusetzen.
Wir wünschen den beiden Schulsiegerinnen viele gute Argumente und viel Freude bei ihren weiteren Debatten!

Daniela Arnold und Sebastian Streidl, Schulkoordinatoren „Jugend debattiert“



Autor: Sebastian Streidl
Homepagemitarbeiter: Thi
22.02.2017