Vortrag von Dr. Schultze

Vortrag von Dr. Martin Schultze

Vortragsreihe Faszination Physik

Am Montag, den 11.02.2019 um 19.00 Uhr spricht Dr. Martin Schultze vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik in der Aula des COG zum Thema "Zeitlupe für Zeptosekunden".

Vortrag von Dr. Martin Schultze     Vortrag von Dr. Martin Schultze

Die moderne Laserphysik gehört ohne Zweifel zu den Hotspots aktueller Forschungstätigkeit. Eindrucksvoll unterstrichen wurde dies vor kurzem durch die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften in Stockholm, welche die Physiknobelpreise 2018 für Leistungen auf diesem Fachgebiet verliehen hat. Folglich ist es höchste Zeit, dass sich auch unsere Vortragsreihe „Faszination Physik“ dieses spannenden Themas annimmt.

Vortrag von Dr. Martin Schultze Die Entdeckung des photoelektrischen Effekts revolutionierte Anfang des letzten Jahrhunderts die Physik. Die Quantenmechanik war geboren, vom zeitlichen Verlauf der Phänomene machten sich ihre Entdecker aber noch keine Vorstellung. Heute können mit modernen Lasern grundlegende Prozesse der Quantenmechanik in Echtzeit untersucht werden. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Laserforschung am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und erklärt, wie damit unerwartete Eigenschaften des von Albert Einstein beschriebenen photoelektrischen Effekts entdeckt wurden.

Wegen der Experimente findet Dr. Martin Schultze noch immer, dass Physik das beste Fach in der Schule war und forscht deshalb jetzt zum Thema experimentelle Attosekundenphysik. Nach Studium in Zürich, Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Forschungsaufenthalt in Berkeley arbeitet er derzeit als Leiter der ATTO-Gruppe am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching.