Vortrag von Dr. Müller

Vortragsreihe „Faszination Physik“

Vortrag von Dr. Müller

Am 07.12.2015 sprach Dr. Andreas Müller (Exzellenzcluster Universe der TU München) in der Aula des COG zum Thema „Zeitreisen und Zeitmaschinen“.

Dass man Reisen in die Vergangenheit oder Zukunft nicht demnächst bei Expedia würde buchen können, wurde den rund 200 Besuchern in der erneut voll besetzten Aula des COG schnell klar. Und selbst ein DeLorean samt Fluxkompensator würde im Gegensatz zu beliebten Filmfantasien à la Hollywood nicht für den großen Wurf ausreichen. Aber trotz dieser eher enttäuschenden Aussichten hinsichtlich des Praxistests wurde dem interessierten Publikum genauso schnell klar, dass eine Auseinandersetzung mit den physikalischen Rahmenbedingungen für Zeitreisen und Zeitmaschinen einen ausgesprochen anregenden Abend bescheren kann.

Mit Dr. Andreas Müller vom Exzellenzcluster Universe der TUM durften wir bei der 17. Auflage von „Faszination Physik“ nicht nur einen ausgezeichneten Astrophysiker und Kenner von Einsteins Relativitätstheorien an unserer Schule begrüßen. Darüber hinaus ist Dr. Müller auch ein begeisterter und begeisternder Wissenschaftskommunikator, der sich seit vielen Jahren um die Popularisierung der Physik - insbesondere der Astronomie - verdient macht.

In seinem sehr kurzweiligen und gut zugänglichen Vortrag präsentierte Dr. Müller drei verschiedene Konzepte für Zeitmaschinen, die alle auf den Relativitätstheorien beruhen. Die Abhängigkeit der Zeit vom Bewegungszustand der Uhr spielte dabei eine ebenso prominente Rolle wie der Einfluss der Anwesenheit großer Massen. Besonders reizvoll war sicherlich die zusätzliche Einbeziehung von Wurmlöchern als - bislang allerdings nur theoretische - Abkürzungen innerhalb der Raumzeit.

  • Gerd Hoffmann, Physik-Fachbetreuer
    Fotos: Daniel Hellmich (Fototeam)
  • 27. Oktober 2016
  • Unbekannt