Jugend debattiert - Überblick

Jugend debattiert

Faktencheck:

Jugend debattiert ist der größte bundesweite Schülerwettbewerb zur sprachlich-politischen Bildung mit rund 200.000 Schülerinnen und Schülern, 7.800 Lehrerinnen und Lehrern an fast 1.100 Schulen unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Das COG nimmt seit dem Schuljahr 2016/2017 aktiv daran teil.

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-12 Jugend debattiert fördert

Schülerinnen und Schüler gewinnen:

  • Förderung der mündlichen kommunikativen Fähigkeiten
  • Meinungs- und Persönlichkeitsbildung
  • Aufzeigen der Bedeutung guter Argumentation
  • Verbesserung des Urteilsvermögens
  • Auseinandersetzen mit aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen
  • Lernen, sich streitfragenbezogene, umfassende und aus seriösen Quellen stammende Informationen zu beschaffen
  • Debattieren über vorgegebene, aktuelle Streitfragen
  • Andere vom eigenen Standpunkt überzeugen
  • Sicherheit im Auftreten bei Prüfung und Bewerbung
  • Pflegen des gemeinsamen Fundaments von Demokratie
  • Bundesweite und jahrgangsstufenübergreifende Vernetzung
  • Begabtenförderung

Lehrerinnen und Lehrer gewinnen:

  • Methodentraining für den kompetenzorientierten Unterricht
  • Praxisnahes Lehren
  • Aktivieren aller Schülerinnen und Schüler

Das COG gewinnt:

  • Impulse für die Schulentwicklung
  • Mitgestalten des Schulalltags durch Schülerinnen und Schüler
  • Stärkung der Profilbildung
  • Regionale und bundesweite Vernetzung von Schulen und KollegInnen
Wir machen mit

Kurrikulum

Seit Jahren ist am COG die Debatte als mündliche Schulaufgabenform in der 9. Jahrgangsstufe etabliert. Sie ersetzt eine schriftliche Aufsatzschulaufgabe im Fach Deutsch. Es handelt sich hierbei um einen nach klaren Regeln ablaufenden Gedankenaustausch zwischen vier Schülerinnen und Schülern zu einer aktuellen Streit

Das Projekt ist aus diesem Grund fest im Kurrikulum der 9. Jahrgangsstufe verankert:

Monate Inhalte
September-OktoberSchulung bzw. Fortbildung der Projektlehrkräfte
November-Dezember Durch auflockernde Übungen und die Vorstellung verschiedener Strategien werden die SchülerInnen im Unterricht unter Anleitung der Projektlehrkräfte darin geschult, ihre Gedanken präzise zu formulieren. Die gemeinsame Vorbereitung jedes Debattierteams fördert die Teamfähigkeit, das persönliche Engagement und auch das Verantwortungsgefühl der SchülerInnen.
JanuarDie Jury, bestehend aus eigens dafür ausgebildeten SchülerInnen und Lehrkräften, bewertet alle Debattanten nach den festgelegten Kriterien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft.
JanuarParallel zur Schulaufgabe qualifizieren sich die Klassensieger jeder Klasse für den großen Schulwettbewerb Jugend debattiert,
Februarderen Sieger sich dann im Regionalfinale bewähren dürfen.

Was passiert im Wettbewerb? Das Video zeigt dir Bilder aus dem Wettbewerb und zeichnet den Weg vom Training an der Schule bis zum Bundesfinale.

Bisherige Errungenschaften durch das Projekt am COG:

Mittlerweile gibt es am COG insgesamt:
  • 2 Schulkoordinatoren
  • 12 ausgebildete Projektlehrkräfte
  • ca. 50 ausgebildete Schüler-Juroren
  • 3 bisherige Finalisten im Regionalwettbewerb
  • 1 bisherige Teilnehmerin am Landeswettbewerb

Die Entwicklung des Projekts am COG könnt ihr an der folgenden Chronik nachverfolgen:

Schuljahr Aktionen
2015/2015
  • Schulinterne Ausbildung der ersten Projektlehrkräfte
  • Einführung der Debatten-Schulaufgabe in der 9. Klasse
2016/2017
  • Erstmalige Teilnahme am Wettbewerb der Sek. I
  • Kooperation mit dem WHG Garching zur Jurorenschulung
  • Anna Devingtel (9a) erreicht auf Anhieb die Ebene des Landeswettbewerbs
2017/2018
  • Erneute Zusammenarbeit mit dem WHG Garching
  • Mathilda Storath (9c) erreicht das Finale des Regionalwettbewerbs
2018/2019
  • Erweiterung des Wettbewerbs auf die Sek. II (Oberstufe)
  • Erstmalige Teilnahme am Wettbewerb in der Sek. I und der Sek. II
  • Vernetzung mit dem EMG Haar
  • In beiden Altersgruppen erreichen je eine COG-Schülerin das Finale des Regionalwettbewerbs: Laura Huwe (9b) und Isabel Uffinger (Q11)
  • Erste Impulse in der Jahrgangsstufe 8
2019/2020
  • Einrichtung eines P-Seminars „Jugend debattiert“ in der Oberstufe
  • Kontaktaufnahme mit dem Alumni-Verein des Projekts
  • Jurorenschulung am COG
  • Durchführung des Regionalwettbewerbs am COG

Ausblick:

Bei Jugend debattiert erlangen die Beteiligten Einblick in die Kraft der Worte und die Fähigkeit, gehaltvolle Argumente zu erkennen. Der enorme Erfolg und Wirkungsgrad, den Jugend debattiert entfaltet, spornt sowohl Schülerinnen und Schüler als auch die Projektlehrkräfte zu immer neuen Leistungen und Errungenschaften an. Wir freuen uns schon sehr auf die nächsten Jahre mit vielen weiteren und spannenden Debatten, viel Spaß und Erfolg dabei!