Energetingen

Planspiel für Zehntklässler über Energieversorgung eines Landkreises

Planspiel „Energetingen“

Energetingen ist ein ganz besonderer bayerischer Landkreis – seit einigen Jahren wird er am Carl-Orff-Gymnasium nach den Pfingstferien mit Bürgern, die in den verschiedensten Gebieten aktiv sind, wie Bürgerinitiativen, Kraftwerksbetreibern, Gemeinderäten und Bürgermeistern, belebt. Die Einwohner sind die Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen, die in die entsprechenden Rollen schlüpfen. Sie informieren sich über eine mögliche Gestaltung der zukünftigen Energieversorgung ihres Landkreises, des Landkreises Energetingen. Jede Klasse repräsentiert eine Gemeinde, in welcher ein bestimmter Kraftwerkstyp erbaut werden könnte. Die Gemeindebürger informieren sich und diskutieren in ihrer Gemeinde über das dort mögliche Kraftwerk.

Eine große Kreiskonferenz mit allen Einwohnern Energetingens, bei welcher die möglichen Vorhaben, der Bau von Windkraftanlagen, eines Solarparks , eines Pumpspeicher Kraftwerks, eines Geothermie Kraftwerks, einer Biogasanlage, eines Gas und Dampf Kraftwerks oder doch einer Laufzeitverlängerung des bestehenden Atomkraftwerks, vorgestellt, hinterfragt und diskutiert werden, schließt das Planspiel ab.

Dass der Landkreis in jedem Jahr aufs Neue belebt werden kann, ist nicht zu Letzt der tatkräftigen Unterstützung eines mittlerweile festen Kernteams von Energetingern aus Herrn Gottschaller, Frau Ziegler, Frau Vobl und mir, sowie neu Hinzukommenden oder Wiederkehrenden, je nachdem, ob sie in einer 10. Klasse unterrichten, zu danken.

Wir alle wollen unsere Schüler zu mündigen und interessierten Menschen erziehen, die sich in der Gesellschaft engagieren und einbringen können, ganz im Sinne des ursprünglichen EU-Projekts SETAC „Science as a Tool of Active Citizenship“. Im Rahmen dieses Projekts fanden sich 2010 unter der Federführung der TU-München verschiedene Gymnasien in Kooperation mit dem Deutschen Museum zusammen, um das Planspiel zu erstellen. Das COG war von Anfang an mit dabei und führt es seit 2013 schulintern mit der gesamten 10. Jahrgangsstufe durch.

Für weitere Informationen, stehe ich gerne zur Verfügung
E-Mail Adresse
  • Greta Schicker (Lehrerin)
  • 14. November 2017
  • Lukas Listl