Energetingen

Planspiel „Energetingen“

Ein ganz besonderer bayerischer Landkreis – seit sechs Jahren wird er von unseren Schülerinnen und Schülern der 10. Jahrgangsstufe nach den Pfingstferien für ca. drei Wochen bevölkert. Der fiktive Landkreis des Planspiels „Energetingen“ besteht aus acht Gemeinden, die Klasse 10a repräsentierte Stürmlingen, die 10b Maisach, die 10c waren Einwohner von Brennertshausen, die 10d wohnte in Schönbrunn und die 10e in Sonneck.
Die zentrale Frage war: „Woher bekommt der Landkreis in Zukunft seine Energie?“ Denn die Ausgangssituation orientiert sich am Plan der Bundesregierung, alle Atomkraftwerke abzuschalten, so auch das bestehende in Kerntal (eine der acht Gemeinden Energetingens). Zunächst diskutieren die Schüler in den Klassen aus der Sicht verschiedener Rollen, wie Bürgermeister, Umweltverein, Anwohner über das Für und Wider einer Kraftwerks -form, um dann die Ergebnisse in der großen Kreiskonferenz den anderen Gemeinden vorzutragen, zu diskutieren und abzustimmen.
Damit wollen wir einen Beitrag leisten, um unsere Schüler zu befähigen, an Diskussionen zu aktuellen Themen teilzunehmen und ihnen aufzeigen, wie Entscheidungsprozesse ablaufen. Mein Dank gilt auch dem gesamten Energetingen Team in diesem Schuljahr: Frau Aigner, Herr Flierl, Frau Forster, Herr Gotschaller, Herr Kroner, Herr Thiede, Frau Vobl und Frau Ziegler.