Tage der Orientierung

Tage der Orientierung

Im März 2023 fuhren wir auf die Tage der Orientierung (TdO), um die Klassengemeinschaft zu stärken und selbstgewählte Themen zu bearbeiten.

Für drei Tage besuchten wir das Josefstal am Schliersee und genossen die Zeit mit unserer Klasse. Als Hauptthema wählten wir unsere Pläne für die Zukunft und Geschlechterrollen in der Gesellschaft. Wir besprachen Themen wie LGBTQI+ und Akzeptanz und lernten einander besser kennen.

Leider hat das Wetter nicht mitgespielt, so dass wir nicht Schlitten fahren konnten. Die Abende ließen wir im Partykeller zusammen mit unseren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden bei Kicker, UNO und Musik gemütlich ausklingen.

An einem Nachmittag spielten wir zusammen mit unserer Parallelklasse „Capture the Flag“. Wir spielten Spiele wie das Tabaluga-Eisschollenspiel, um die Klassengemeinschaft positiv zu beeinflussen, diskutierten über verschiedenste aktuelle Themen und lösten Rätsel in kleineren Gruppen.

Abends machten wir eine Fackelwanderung und bekamen eine Geschichte über Bruno den Braunbären zu hören. Wir besuchten den berühmten Josefstaler Wasserfall bei Nacht und genossen den sternenklaren Himmel. Die Teamer, die uns betreuten waren sehr nett, aufmerksam und sorgten für ein fröhliches und freundliches Miteinander. Bei den Spielen und beim Besprechen der Themen standen sie immer für Rückfragen zur Verfügung.

Obwohl die drei Tage schnell vorbei waren, haben wir viel aus dem Programm mitgenommen und kennen unsere Klassenkameraden und Klassenkameradinnen besser als zuvor. So haben wir uns beispielweise gegenseitig Steckbriefe über unsere Zukunft geschrieben und Fragen zu Sexualität und Partnerschaften beantwortet. In einer anderen Aufgabe haben wir uns mit Respekt und Werten auseinandergesetzt und untereinander ausgetauscht was für uns wichtig ist.

Zum Abschluss malte jeder Schüler seinen Lebensfluss, in dem wichtige Ereignisse aus der Vergangenheit und ihre Pläne für die Zukunft zu sehen waren. Danach hatten wir die Möglichkeit, jedem Schüler anonym ein Kompliment zu machen und redeten noch einmal über unsere Zeit im Josefstal.

Wir durften eine schöne und lustige Zeit mit unseren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden, Lehrkräften und Teamern verbringen, die uns für immer in Erinnerung bleiben wird.